Umweltbewusstsein und finanzieller Erfolg sind kein Widerspruch

Wer finanziell heute ein eigenes Vermögen für die Zukunft oder aber auch die Altersabsicherung aufbauen will, der muss das nicht auf Kosten der Natur und Umwelt tun. Immer wieder gibt es in der Bevölkerung das Vorurteil, dass man diese beiden Aspekte nur einzeln aber nicht gemeinsam realisieren kann. Ein finanzieller Erfolg und ein Umweltbewusstsein, welches dabei zum Einsatz kommt, müssen sich nicht zwingend ausschließen. Ganz das Gegenteil ist in der Realität jedoch der Fall, denn heute kann der Aufbau eines eigenen Vermögens direkt an den Schutz der Umwelt von uns allen gekoppelt sein.

Umweltbewusstsein und finanzieller Erfolg sind kein Widerspruch weiterlesen

Tipps für Nachhaltigkeit beim Eigenheim

Heute ist der Begriff Nachhaltigkeit in aller Munde in allen Generationen. Auch im Eigenheim setzen immer mehr Menschen darauf, der Natur gut zu tun und in vielerlei Hinsicht auf die Umwelt Rücksicht zu nehmen. Gerade wer ein neues Haus plant, der hat viele Möglichkeiten dazu. Es gibt bundesweit unterschiedliche Beratungszentren und Anlautstellen, die diverse Untersuchungsergebnisse und Studien vorzeigen können, nach denen man seine Entscheidungen richten kann. Dies ist wichtig, da bei diesen Einrichtungen die Baustoffe und auch die Energiegewinnung nach wichtigen Kriterien geprüft werden müssen.

Tipps für Nachhaltigkeit beim Eigenheim weiterlesen

Neue Technologien zum umweltbewussten Heizen

Wir haben nur eine Welt und auf die müssen wir gut aufpassen, indem wir uns umweltbewusst verhalten, vor allem auch beim Umgang mit den Energieressourccen. Die traditionellen Rohstoffe, wie das Erdöl neigt sich dem Ende zu. Seine Entstehung hatte Tausende von Jahren Zeit in Anspruch genommen und in einer großen Schnelligkeit haben die Menschen dies beinahe komplett verbraucht. Die natürliche Entstehung von neuem Öl dauert viel zu lange, um den Bedarf zu decken, den wir haben. Vor allem die Heizungen verbrauchen sehr viel Energie. Deshalb sind neue Technologien gefragt, die ein umweltbewusstes Heizen möglich machen.

Neue Technologien zum umweltbewussten Heizen weiterlesen

Blockheizkraftwerke für niedrigeren Energieverbrauch

Sowohl die Forschung als auch die Wissenschaft sind ständig damit beschäftigt, neue Technologien zu entwickeln, um dauerhaft die Umwelt zu entlasten, auf allen Gebieten. Vor allem in den Bereich der Energiegewinnung wird sehr viel Geld investiert, um effiziente Lösungen zu finden. Immer mehr Menschen entscheiden sich zum Beispiel heute für die Nutzung der Erdwärme. Diese ist in unendlicher Menge vorhanden und mit der entsprechenden Technologie kann man sie im ganzen Haus nutzen. Eine andere Möglichkeit zum niedrigen Energieverbrauch ist der Einsatz eines sogenannten Blockheizkraftwerkes.

Blockheizkraftwerke für niedrigeren Energieverbrauch weiterlesen

Photovoltaikanlagen – Wo ist der perfekte Platz?

Eine der aktuell umweltfreundlichsten Energieformen ist unweigerlich die Sonnenenergie. In vielen Bereichen des gewerblichen und auch privaten Lebens wird sie heute genutzt. Die Sonne ist eine zuverlässige Quelle für die Energie, die wir tagtäglich brauchen. Da die herkömmlichen Reserven sich schnell verbrauchen, ist ein Schritt in die Richtung Sonnenenergienutzung wichtig, damit die Menschheit nicht in einigen Jahren ohne Strom und Energie dastehen wird.

Photovoltaikanlagen – Wo ist der perfekte Platz? weiterlesen

Die Sicherheit in Stromanlagen gewährleisten

Strom wird immer teurer. Der Ausstieg aus der Atomenergie muss schließlich auch finanziert werden. Viele Besitzer von Immobilien entschließen sich deshalb, ihren eigenen Strom zu produzieren, um autark in dieser Hinsicht zu sein. Vor allem zwei Energiequellen werden derzeit genutzt. Zum einen die Erdwärme und zum anderen die Sonnenenergie. Für die Gewinnung der Energie, deren Einspeisung und Umsetzung in Strom ist zunächst die Investition in eine hochtechnische Anlage nötig. Diese sollte auf jeden Fall sehr gut gesichert werden, damit Kriminelle sich nicht daran zu schaffen machen können, liegen die wertvollen Technologien doch direkt im Freien.

Die Sicherheit in Stromanlagen gewährleisten weiterlesen

Umweltfreundlich Heizen mit Holz

Unserer Umwelt geht es nicht wirklich gut. Der sorglose Umgang mit der Natur in den vergangenen Jahrzehnten schreit nach einem Umdenken, gerade auch im Bereich der Energiegewinnung. Nachdem Erdöl und Erdgas keine regenerativen Energiequellen sind, die sich auch absehbar dem Ende neigen, stellt natürliches Holz eine wirkliche Alternative dar. Holz ist nämlich ein regenerativer Energielieferant. Schon seit jeher dient Holz dazu, Wärme zu erzeugen. Doch nicht nur für die gemütlichen Abendstunden vor dem Kaminfeuer eignet sich Holz als Brennstoff. Es ist viel umfangreicher als Energielieferant nutzbar.

Umweltfreundlich Heizen mit Holz weiterlesen

Trends zur globalen Energieversorgung

Seit Jahrhunderten fußt die globale Energieversorgung auf der Verbrennung fossiler Energieträger. Dies waren, beziehungsweise sind, in der genannten Reihenfolge: Holz, Kohle, Erdöl und Erdgas. Erst die massenhafte Verfügbarkeit billigen Rohöls ermöglichte etwa ab 1930 den weltweiten Übergang der Menschheit in die Epoche der industriellen Zivilisation, die technische Höchstleistungen, wie beispielsweise die Mondlandung, hervorzubringen vermochte. Alle fossilen Energieträger weisen dabei jedoch zwei entscheidende Defizite auf. Sie sind, mit der Ausnahme von Holz, nicht erneuerbar und daher endlich und sie tragen außerdem entscheidend zu Umweltverschmutzung und globaler Erderwärmung bei. Auch die lange Zeit favorisierte Kernenergie hat sich als untauglich erwiesen, die künftigen Energieprobleme der Menschheit zu lösen. Die Probleme der gefahrlosen Endlagerung radioaktiven Mülls und die schwer abschätzbaren Gefahrenpotentiale der Kernkraftwerke (Harrisburgh, Tschernobyl, Fukushima) haben sich als unlösbare Herausforderungen erwiesen.

Trends zur globalen Energieversorgung weiterlesen

Chile Aufenthalt – Müllentsorgung dort

Mittlerweile gehört Chile zu den durchaus beliebten Urlaubsländern. Die Touristenzahlen steigen stetig an und der Umsatz, den das Land durch Urlauber zur verzeichnen hat wird von Jahr zu Jahr größer. Für Chile sind diese Tendenzen eine enorme Entwicklungshilfe, denn das Land zählt immer noch zu den sogenannten Schwellenländern.

Als Schwellenländer werden die Länder bezeichnet, die nicht mehr als Entwicklungsland, aber auch nicht als modernes Industrieland bezeichnet werden können. Sie befinden sich in einer Übergangsphase, die jedoch durchaus positiv zu bewerten ist. Welchen Titel ein Land erhält, wird oft am Bruttoinlandsprodukt gemessen, nachdem die Industrie- und Wirtschaftsleistung beurteilt werden kann.

Der Grund, warum viele Urlauber das Land aufsuchen ist vorwiegend die unheimliche Vielfalt. Man stößt dort auf wunderschöne Naturgegebenheiten, gleichzeitig sieht man sich mit einer Großstadt wie Santiago konfrontiert, die sich komplett von dem Rest des Landes abhebt. Kulturelle Bauten, viele Sehenswürdigkeiten zieren das Bild der Stadt.

Ein großes Problem, was Santiago betrifft, ist die Müllentsorgung dort. Obwohl zahlreiche Entsorgungsstellen wie ein Mülltonnenhaus vorhanden sind, sind Teile der Stadt von Müll überschüttet. Das liegt hauptsächlich an der zunehmenden Bevölkerungszahl, die auf einer relativ kleinen Stadtfläche unter gebracht werden muss. Dies hat zur Folge, dass die Häuser eng aneinandergereiht wurden, sodass möglichst viele Personen auf engem Raum leben können.

Viele Urlauber reisen mittlerweile als sogenannte Backpacker durch das Land. Diese Art von Urlaub bietet sich in Chile besonders gut an, da man die unheimliche Vielfalt und die Facetten des Landes nur kennenlernen kann, wenn man an die verschiedensten Orte reist. Der Süden grenzt sich beispielsweise deutlich vom Norden ab, sowohl landschaftliche als auch klimatisch.

Auch bei derartigen Backpacker Urlauben spielt die Müllentsorgung eine wichtige Rolle. Eine praktische Möglichkeit wäre hierbei jedoch eine kleine Müll Box aus besonders leichtem Material, die man immer bei sich haben kann. Auf derartigen Touren kann es des Öfteren der Fall sein, dass man längere Zeit keine Müllentsorgung vorfindet. Da das Land bereits mit dem Thema Müllentsorgung zu kämpfen hat, wäre es wünschenswert, wenn Touristen sorgsam umgehen und keinesfalls jeden beliebigen Ort zur Müllbox machen.